Architektonische Meisterwerke – Weinkeller mit Stil

0

Nur wenige spielen in einer Liga mit dem Weinliebhaber, der vor kurzem eine halbe Million Dollar für eine Kiste Domaine de la Romanee-Conti Wein beim privaten Aktionshaus Chistie´s in Hong Kong ausgegeben hat. Und es gibt einige, die das Genussmittel als Sammelobjekt sehen und Zuhause als Schatz in Szene setzen möchten. Dies wirft für die Architekten die Frage auf, wie sie den passenden Aufbewahrungsort diese Kostbarkeiten gemäß der Anforderungen designen können.

Einen Weinkeller stellt man sich gewöhnlich als einen Raum mit urigen Steinmauern im Untergeschloss mit Kellergewölbe und Weinfässer und Regalen vor, die mit Weinflaschen bestückt sind, um in erster Linie als Lagerraum zu dienen. Einen Aufbewahrungsort für Weine, den das Architektenbüro Finchatton´s entworfen hat, wird höheren Ansprüchen gerecht. Solche Weinkeller sind kaum als Keller zu bezeichnen noch in einem Keller zu finden, sondern sind inmitten des Wohnraumes integriert. Wenn Sie Freunde zum Weinverkosten einladen, dann lässt sich der Wein bei diesen besonderen Weinkellern am besten gleich vor Ort verkosten, das in die Gesamtarchitektur des Hauses integriert ist und das passende Ambiente und Interieur Design bietet. Hier werden Weinflaschen nicht nur prunkvoll im Halbkreis präsentiert, sondern finden die besten klimatisierten Lagerbedingungen und die Anwendung der neuesten technologischen Errungenschaften wie die elektronische Zutrittskontrolle durch biometrische Erkennungsverfahren und das kabellose Lagerbestandssystem. Regale aus edlen Hölzern, die bei Bedarf mit passendem Licht die kostbaren Flaschen in Szene setzen, wirken dabei besonders prunkvoll. Exklusiv und absolut Einmalig sind auch Magnumflaschen, wie die im Privatbesitz von Lyall Mews, ein 10.75 Million Pfund teures Haus in Belgravia, einem Stadtteil in Londen, die wie magisch an der Wand gehalten dort in sanfter Illuminierung zu schweben scheinen.

Ein weiteres Beispiel ist der Raum von Octagon’s new five-bedroom mansion in Totteridge: Die gläsernde Wand zum Weinkeller ist einladend und ein Blickfänger. Die Architektur hat nicht nur die Aufgabe, den Wein zu lagern, sondern soll natürlich auch staunende Blicke hervorzaubern. Die Weinkeller haben Stil und fügen sich in die gesamte Architektur des Hauses ein. Je nach verfügbarem Platz, lässt sich ein Regal in die Höhe bauen oder wenn es in einem Flur zwischen zwei Räumen untergebracht werden soll an eine seitliche Wand anpassen.

Damit der individuelle Wunsch erfüllt wird, muss der Architekt in der Lage sein, den Geschmack des Weinliebhaber zu erfragen und in einen Raum-Design umzusetzen. Dass solch eine Residenz mit Weinkeller dann auch schnell einen Preis zwischen 10 bis 20 Millionen englischen Pfund kosten kann, versteht sich von selbst, wenn man die Bilder betrachtet. Kostbare Weine werden schließlich so in Weinkellern untergebracht, die auch den Wert und die Qualität des Weines unterstreichen.

Bildquellen

  • Weinkeller 4616871 – row of wine glasses on barrel in winery cellar: 123rf
Share.

Leave A Reply