Vom 26.02.2016 bis zum 02.10.2016 wird im Guggenheim Museum in Bilbao die Ausstellung „Schatten“ präsentiert. Es werden 102 Bilder vorgestellt, die ein einziges Gesamtbild darstellen, auf dem Positiv- und Negativdrucke im Wechsel erscheinen. Die Installation von Andy Warhol widmet sich der Wahrnehmung, welche eine grundlegende Problematik der der Kunst darstellt.

Andy Warhol, der Chronist einer Ära war für seine Vorliebe zu langweiligen Dingen berühmt. In den frühen 1960-er machte er Gebrauch von fotografischen Reproduktionen von Bildern, die er in Zeitungen fand und aus Magazinen und Bildarchiven sammelte. Im Jahr 1978, im Alter von 50 Jahren begann Andy Warhol mit Unterstützung seines Umfeldes in der Factory mit der Produktion eines monumentalen Körperwerkes, das  „Schatten“ benannt wurde. Diese 102 Siebdruck-Leinwände formalisierten frühere Untersuchungen mit Abstraktion. Um die radikalen Implikationen von Warhols Schatten einzubeziehen, muss man mit der Form beginnen: Diese Serie wurde als ein Gemälde aus mehreren Teilen konzipiert, die finale Anzahl der Leinwände wurde durch die Dimensionen eines Ausstellungsplatzes bestimmt.

Obwohl der „Schatten“, wie sich die Ausstellung auch nennt, auf jedem Bild zu sehen ist, ist das Hauptthema das Licht und dessen Wahrnehmung durch den Schatten, so wie Warhol sich auf den Schatten konzentrierte, um das Licht erfassen zu können. Auf den ersten Blick denkt man, dass die Abbildungen die gleichen sind, jedoch wurden alle von Hand kreiert und weisen kleine Unterschiede in dunklen Bereichen, als auch willkürliche Lichtpunkte auf.

Datum

26.02.2016 bis 02.10.2016

Ort

Avenida Abandoibarra 2
48001. Bilbao (Vizcaya -Vizkaia. Baskenland)

Kontakt

www.warhol.guggenheim-bilbao.es/en
informacion@guggenheim-bilbao.es
Tel. +34 944359080

Bildquellen

  • Andy-Warhol_Schatten: Bill Jacobson © 2016
Share.

Leave A Reply