Balenciaga

Das Pariser Modelabel Balenciaga steht für außergewöhnliche Roben mit einem hohen Maß an Perfektion und mit hohen künstlerischen Ansprüchen. Die Haute Couture Mode des Hauses besticht durch seine Vereinigung der Pariser Schlichtheit mit dem Temperament Spaniens.

Balenciaga wurde im Jahr 1937 von dem Spanier Cristóbal Balenciaga in Paris gegründet. Es galt Mitte des 19. Jahrhunderts als das Modehaus mit der Haute Couture Mode für die französischen Oberschichten. Nachdem der Gründer im Jahr 1972 verstarb, hatte das Unternehmen zahlreiche Besitzer und das Hauptaugenmerk lag auf der Parfumlinie des Unternehmens. Im Jahr 1997 gelang es dem Unternehmen durch die Verpflichtung eines neuen Designers sowie neuem Eigentümer wieder ein gefragtes Modeunternehmen zu werden. Es hatte gefragt Prêt-à-porter-Modekollektionen für Damen und Herren entworfen und gelang zu altem Ruhm. 2004 übernahm die heutige Kering S.A. das Unternehmen – Balenciaga S.A.

Cristóbal Balenciaga war ein ausgebildeter Schneider, der sich bereits in Spanien mit hochwertiger Damenmode bekannt war. Als er 1936 von Spanien nach Frankreich auswanderte, präsentierte er im darauffolgenden Jahr seine erste Haut Couture Kollektion. Im Sommer 1938 eröffnete er seinen ersten Modesalon in Paris, welcher sich noch heute an selbiger Stelle, der 10 Avenue George V befindet. Zehn Jahre später wurde im Erdgeschoss des Salons eine eigene Boutique eröffnet. 1947 wurde das erste Parfum für Damen lanciert – Le Dix, benannt nach der Pariser Hausnummer des Modesalons. Es folgte im Jahr 1955 die ersten Schmuckkreationen.

Balenciaga schaffte es mit seiner Mode das Pariser Schick mit dem spanischen Temperament zu vereinen und kreierte außergewöhnliche Roben. Auch die Öffentlichkeit liebte logo_balenciagadie Mode von Balenciaga. Neben Marlene Dietrich trugen auch Greta Garbo, Ava Gardner, Grace Kelly und Carole Lombard die Mode des Spaniers. Offiziell galt die Mode von Balenciaga zwar als Haute Couture allerdings war die Position des Unternehmens so groß, dass es nie dem Pariser Modeverband beitreten musste, um seine Kreationen als Haute Couture bezeichnen zu dürfen. Heute ist das Haus Balenciaga ein Mitglied der Prêt-à-porter-Sparte des Modeverbandes.

Im Jahr 1968 und im Alter von 77 Jahren, schloss Cristóbal Balenciaga seine Boutiquen und verabschiedete sich von der Modewelt. Nur die Parfümsparte blieb weiterhin
aufrecht. Nach dem Tod Balenciagas wurde erstmals 1987 eine Prêt-à-porter Sparte für Damen gestartet. Nicolas Ghesquière übernahm von 1997 bis 2012 als Chefdesigner für Balenciaga tätig und wurde von der Modewelt gelobt. Auch er experimentierte wie schon Cristóbal Balenciaga mit verschiedensten Stoffen und ließ sich dessen Entwürfen inspirieren.

Kontakt

Balenciaga George V
10 Avenue George V
75008 Paris

www.balenciaga.com

Share.

Leave A Reply