Linien, Bewegung, Licht. Schimmernde Seide und leuchtende Edelsteine. Ein Meisterwerk: Chopard Silk Road Collection. Die Begegnung zweier außergewöhnlicher Frauen und ihre Faszination für die Kunst der jeweils anderen. Das kreative Abenteuer von Caroline Scheufele und Guo Pei. Handwerkskunst und Design in höchster Vollendung. Haute Joaillerie und Haute Couture in inniger Umarmung.

Silk Road Collection @Chopard

Vor zwei Jahrtausenden und bis ins 13. Jahrhundert hinein wurden auf der 6.400 Kilometer langen Seidenstraße, die von Xi’an, dem Verlauf der Chinesischen Mauer folgend, durch die Taklamakan-Wüste, über das Pamir-Gebirge und weiter durch Afghanistan in die Levante führte, Seide, Wolle, Gold, Silber und Edelsteine gehandelt, die dann über das Mittelmeer verschifft wurden. Doch auch Ideen und ganze Kulturen gelangten über das riesige Karawanennetz von Fernost nach West und umgekehrt. Heute rücken beide Welten durch ein immer dichter werdendes Flugnetz und das alles umspannende digitale Netz eng zusammen, ohne jedoch ihre Faszination füreinander und ihre inspirative Wechselwirkung zu verlieren. Traditionelle Sujets in moderndes Gewand gekleidet.

Silk Road Collection @Chopard

In perfekter Symbiose gelingt dies zwei Frauen, die ihre Talente vereint und dabei ein künstlerisches Konzept von unerschöpflicher Kreativität und höchster Vollendung geschaffen haben: die Chopard Silk Road Collection. Caroline Scheufele, Kreativdirektorin von Chopard und die chinesische Designerin Guo Pei setzen Schmuck und Kleidung in einen Dialog wechselseitiger Inspiration und wahren Könnens. Angeregt von der reichen Bilderwelt Asiens, seinen Chiffren, Farben und opulenten Düften, hat Caroline Scheufele eine ebenso üppige wie vielfältige Kollektion aus wunderbaren Materialien und aufregenden Farben kreiert, die wiederum Guo Pei bei den Entwürfen ihrer extravaganten Modelle inspiriert hat. Die Arbeiten beider Künstlerinnen zeichnen sich durch ganz ähnliche Konzepte und Herangehensweisen aus. Auf meisterhafte Weise verstehen sie es, historische Themen immer wieder neu und aufregend zeitgenössisch zu interpretieren. Dabei greifen sie beide auf die Linienführung der Architektur und räumlichen Gestaltung, die Bewegung des Lichts und die Wirkung kleiner Details und großer Effekte zurück.

Das sind die aufsehenerregendsten Stücke der Kollektion:

ein offenes Collier aus geschwärztem Silber, Weißgold und Rubinen, das nicht nur Ausdruck höchster  Goldschmiede- und Juwelierskunst, sondern auch ein Meisterwerk technischer Innovation ist. Dank der besonderen mechanischen Eigenschaften und der Flexibilität der verwendeten Materialien schmiegt sich das Collier sanft um den Hals, lässt sich mühelos öffnen, um dann wieder in seine Form zurückzukehren. Die beiden Pompons aus Rubinen setzen dabei atemberaubende grafische Akzente.

Eine andere Kette mutet dagegen wie eine feine Spitze aus geschliffenen und gefassten Edelsteinen an – den Insignien des Hauses Chopard. Diese fein ziselierte „Guipure-Stickerei aus Licht“ setzt rosafarbene Diamanten in Herzform in einem ebenso zarten wie kostbaren Rahmen effektvoll in Szene.

Silk Road Collection Necklace @Chopard

Andere Schmuckstücke der Kollektion eröffnen ganz neue Farbhorizonte, mit in der Joaillerie bislang eher ungewöhnlichen Kombinationen: Diamanten finden sich neben Smaragden und Paraiba-Turmalinen.

Vor allem dokumentiert die Chopard Silk Road Collection ein künstlerisches Konzept von Haute Joaillerie und Haute Couture, das erst im Zusammenspiel beider die weibliche Silhouette in vollendeter Eleganz erstrahlen lässt, mit neuartigen Formen, perfekter Linienführung, Geradlinigkeit und Glanz – eine Hommage an die Grazie und Bewegung, durch die Schmuck erst zum Leben erwacht. Ein wunderbares Beispiel dafür ist die spektakuläre Kette in Form eines Bubikragens aus Diamanten mit einem abnehmbaren Smaragdanhänger von 36 Karat. Ein weiteres Glanzstück der Kollektion zeigt die perfekte Symbiose von Haute Joaillerie und Haute Couture: ein wunderschönes Collier, das die Silhouette seiner Trägerin nachzeichnet sowie ein Paar Ohrringe. Der aus Aluminium, Roségold und Edelsteinen gearbeitete Schmuck setzt dem Brautkleid, zu dem er Guo Pei inspiriert hat, sozusagen die Krone auf.

Silk Road Collection Necklace @Chopard

Die Chopard Silk Road Kollektion wartet mit weiteren besonderen Materialien und Farbsteinen, wie etwa Jade, auf. Ergänzt wird sie durch sehr tragbaren Prêt-à-porter-Schmuck im typischen, wunderbar unkomplizierten Chopard-Design von höchster Qualität bis in die kleinsten Details.

Silk Road Collection @Chopard

Caroline Scheufele hat eine wahre Garderobe der Goldschmiedekunst entworfen. Einmal mehr feiert die Manufaktur Chopard mit dieser spektakulären Kollektion ihre einzigartige Kreativität sowie Innovations- und Inspirationskraft. Die Chopard Silk Road Collection ist jedoch vor allem auch die Schöpfung einer neuen weiblichen Solidarität über alle Grenzen hinweg. Und das ist die eigentliche Errungenschaft: Weltoffenheit, die hier in besonders schöner Form gelungen ist.

Silk Road Collection @Chopard

 

Bildquellen

  • Chopard Silk Road Collection: Chopard
  • Chopard Silk Road Collection: Chopard
  • Chopard Silk Road Collection Necklace: Chopard
  • Chopard Silk Road Collection Necklace: Chopard
  • Chopard Silk Road Collection: Chopard
  • Chopard Silk Road Collection: Chopard
  • Chopard Silk Road collection Ring: Chopard
Share.

Leave A Reply