Ab dem 09. März ist es endlich wieder soweit: Der Genfer Autosalon 2017 findet statt. Die Messe, die wie seit 1982 im Messekomplex Palexpo stattfindet, versammelt in diesem Frühjahr erneut die namhaftesten Automobilhersteller bis zum 19. März unter einem Dach.

Dabei hat die traditionsreiche Veranstaltung einige Novitäten und unzählige Highlights aufzubieten, die das Herz eines jeden Autoliebhabers höher schlagen lassen.

Im Jahr 1905 wurde die Automobil- und Fahrradmesse bereits gegründet und heute ist sie einerseits eine weitreichende Tradition, andererseits aber auch viel mehr. Der Genfer Autosalon zählt nicht nur zu den bekanntesten und wichtigsten Messen überhaupt, er stellt die europäische Messe mit der größten Bedeutung für die Automobilindustrie dar; es gibt keine vergleichbare Veranstaltung, die im Frühjahr so viele namhafte Hersteller mit ihren Neuerscheinungen lockt, wie die Messe am Genfer See.

Die 87. Auflage der Veranstaltung ist auch 2017 wieder gut besucht: Bereits 180 Aussteller haben sich für die Messe angemeldet. Auf dem Genfer Autosalon werden über 120 Premieren erwartet, darunter zählen neben neuen Modellen auch neue Zubehörteile rund um das Auto.

In vielen Sektoren darf man sich auf neue Designs und vor allem optische Highlights freuen, so stellt jede Neuerscheinung im Bereich Zubehör eine spannende Entwicklung für jeden Autofan dar, der sein eigenes Auto individualisierter gestalten möchte.

Die wahren Hingucker sind in diesem Jahr aber wieder vor allem die Sondermodelle und individualisierten Sonderanfertigungen, die stolz auf der Schweizer Veranstaltung präsentiert werden.

Eines dieser Highlights besteht zum Beispiel im Pagani Huayra Roadster, der nicht nur durch seine makellose technische Qualität besticht, sondern auch und vor allem durch sein ausgefallenes Design zu überzeugen weiß. Mit seinen insgesamt 764 PS und der leichten Karosserie ist der Huayra Roadster jeden Cent wert. Die Auflage des Wagens ist von Pagani auf 100 Exemplare limitiert, die bereits alle verkauft worden sind. Der Wert eines Pagani Huayra Roadster beläuft sich auf etwas über 2 Millionen Euro pro Modell.

©Pagani

©Pagani

Doch neben den optischen Auffälligkeiten der Messe stehen auch technologische Merkmale im Zentrum: So sollen Autos energieeffizienter und deutlich umweltbewusster werden. Der Genfer Autosalon zentriert gerade das Thema Nachhaltigkeit und arbeitet mit diversen Analysewerkzeugen an der genauen Leistungs- und Datenermittlung der einzelnen Fahrzeuge.

So ist die Genfer Messe nicht nur ein Schaulauf der schönsten und leistungsstärksten Modelle, sondern auch zukunftsweisend für den technologischen Fortschritt in der Branche. Neben den Luxusmodellen werden auch zahlreiche Neuerscheinungen der herkömmlichen Autobauer wie VW, Peugeot oder Opel vorgestellt.

Noch sind übrigens nicht alle Modelle veröffentlicht, manche werden erst mit dem Beginn des Genfer Autosalons enthüllt. So bleibt neben der Vorfreude auf die bereits veröffentlichten Modelle auch ein wenig Spannung auf die noch nicht gezeigten Modelle, die zur Zeit nur als Erlkönige zu betrachten waren.

In der Galerie finden Sie einige der Highlights des Genfer Automobilsalons versammelt!

Anfang 2>>

Bildquellen

  • Genfer Automesse: http://www.gims.swiss/de/photos-premiers/benzin/ferrari-488-lb-works-10888
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Share.

Leave A Reply