Ein beliebter Schweizer Wanderweg ist ganz ohne Frage der berühmte Europaweg. Mit einem Schwierigkeitsgrad der Kategorie T3 ist der Höhenweg durchaus kein leichtes Unterfangen, welches durch die Europabrücke erleichtert werden sollte. Im Juli 2010 wurde die 250 Meter lange Brücke eröffnet, bevor sie noch im gleichen Jahr im September durch einen Steinschlag zerstört wurde. Die Zerstörung der Brücke im Mattertal machte den Europaweg um ein erhebliches Maß schwieriger zu begehen und lies dadurch auch die Zahl der Besucher deutlich sinken. Mit einem neuen Brückenprojekt haben die Schweizer nun einen ganz neuen Ansatz für das Brückenproblem: Die Charkes Kuonen Hängebrücke.

Charles Kuonen Hängebrücke Zermatt

200 Höhenmeter tiefer liegend als die vorhergegangene Europabrücke, spannt sich nun die Charles Kuonen Hängebrücke durch das Mattertal auf. Im Gegensatz zu den 250 Metern, die die Europabrücke überstreckte, hat das neue Projekt im Mattertal eine Gesamtlänge von 494 Metern und ist damit nicht nur länger als der zerstörte Vorgänger, sondern auch länger als jede andere Hängebrücke der Welt.

Zu den Konkurrenten gehören vor allem die russische SkyBridge aus dem russischen Sotschi dar. Sie ist Teil eines Architekturprojektes, genannt, Skypark AJ Hacket und misst eine Länge von 439 Metern.


Dieses Foto von Skypark AJ Hackett Sochi wurde von TripAdvisor zur Verfügung gestellt

Ebenfalls ein großer Konkurrent, ist die gläserne Brücke im chinesischen Zhangjiajie, welche den UNESCO Weltkulturerbe-Wald von Wulingyuan überspannt. Sie reicht von Anfang bis Ende exakte 430 Meter weit und galt lange als die längste Brücke der Welt. Die gläsernen Plattformen erlauben einen erstaunlichen, teilweise auch einschüchternden Blick auf den überführten Wald. Die lichte Höhe von 260 Metern ist ebenso beeindruckend wie Furcht einflößend, wobei die Brücke mit 6 Metern sehr breit und sicher ist.

Zhangjiajie Canyon Hängebrücke


Die nun längste Brücke der Welt, die Charkes Kuonen Brücke in Richtung Zermatt hat hingegen eine Breite von gerade einmal 65 Zentimetern und ist damit nur ein mal so breit wie der chinesische Konkurrent.

Dafür vermittelt die Schweizer Brücke ein echtes Abenteurer-Gefühl wie man es nur aus Indiana Jones-Filmen kennt: Der originale Hängebrücken-Charakter mit dem Geländer, der schier endlose Weg durch beeindruckende Höhen auf einem schmalen, aber sicheren Grat, das zeichnet die Charkes Kuonen Hängebrücke zu Zermatt besonders aus.

Charles Kuonen Hängebrücke Zermatt

Die 86 Meter,die man sich über dem Grund befindet, sind eine erstaunliche Höhe, doch vor allem löst die längste Hängebrücke der Welt das Problem des Europaweges. Denn seit der Zerstörung der Europabrücke musste in 4 stündiger Fußweg mit Höhendifferential eingeschlagen werden, der nun bequem und spektakulär in 10 Minuten bewältigt werden kann.

Charles Kuonen Hängebrücke Zermatt

Am 29. Juli 2017 eröffnete die Charles Kuonen Hängebrücke erstmals nach einer Bauzeit von zweieinhalb Monaten. Die Planer von Swissrope und Frutigen steckten insgesamt 750.000 CHF in den Bau und machen das Kanton Wallis um eine Attraktion reicher.

Bildquellen

Share.

Leave A Reply