HIRMER in München – Das größte Herrenmodehaus der Welt

0

Die erste Adresse für Herrenmode in Deutschland

Seit beinahe 100 Jahren setzt das Münchner Familienunternehmen HIRMER Maßstäbe in Sachen luxuriöser Männermode. Der weltweit größte Herrenausstatter steht für Top- Qualität und eine einzigartige große & modische Auswahl an Herrenmode. Auf 8.500 Quadratmetern und sechs Etagen lässt Hirmer die Herzen der Männer von Welt höher schlagen.

Das Herrenmodehaus HIRMER befindet sich seit 1914 im Zentrum Münchens gleich neben dem Wahrzeichen der Landeshauptstadt, der Frauenkirche. Das Fachgeschäft liegt auf einer der heute wichtigsten und meist frequentierten Einkaufsstrassen Deutschlands, der Kaufingerstrasse. Aufgrund der exponierten Lage und dem architektonisch unverkennbaren Baustil prägt das HIRMER Haus das Stadtbild der Münchner Altstadt. Oft fotografiert, zählt das HIRMER Stammhaus vor der Frauenkirche für viele Touristen zu den Höhepunkten ihres Besuchs in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Konzentration auf Männermode schafft im inhabergeführten Modehaus eine Kompetenz, die ihresgleichen sucht. Der Servicegedanke und die Identifikation aller Mitarbeiter mit dem Haus kreiert eine einzigartige persönliche Einkaufsatmosphäre, die HIRMER weit über die Grenzen Münchens hinaus bekannt gemacht hat. Auch mit über 1,2 Mio Kunden pro Jahr, einer hohen Anzahl von Mitarbeitern und 8500 Quadratmetern Verkaufsfläche denkt und handelt das Unternehmen im Sinne der familiären Tradition und der absoluten Nähe zum Kunden.
Bei Hirmer finden Sie 100 Top-Marken, darunter viele der Luxusklasse, unter einem Dach, wie etwa Armani, Ermenegildo Zegna, Burberry, Boss, Canali, Paul Smith, Hackett London; Paul & Shark, Polo Ralph Lauren, Tommy Hilfiger sowie eine exquisite Schuhabteilung und eine eigene Übergrößenabteilung „Hirmer Große Größen“ mit einem einzigartigen Sortiment an modischer Herrenmode.

Dem Haus Hirmer gelingt es bis heute, Tradition mit Innovation, Kontinuität mit Modernität und Kompetenz mit Menschlichkeit zu verbinden. Die Münchner Architekten Eugen Hönig und Karl Söldner schufen zwischen 1912 und 1914 das Haus „Zum schönen Turm“, die Heimat des Stammhauses HIRMER, welches mit seinen Geranien an der Hausfassade unverwechselbar zum Stadtbild Münchens gehört. So begeisternd diese Sehenswürdigkeit im Herzen von München ist, so prägend setzt HIRMER Trends in der Modeszene. Dass stets der Mensch im Vordergrund steht, beweist nicht zuletzt das Engagement des Unternehmens für seine Mitarbeiter und soziale Belange.

Architektur im Münchner Stil

Hoch interessant ist auch die Geschichte des Hauses selbst. Der Bildhauer Professor Julius Seidler schuf den plastischen Figurenschmuck im typischen „Münchner Stil“, der nach vielen Umbaumaßnahmen in den 1980ern rekonstruiert wurde. Die acht Figuren zur Augustinerstraße stellen die acht Kreise Bayerns dar und die zur Kaufingerstraße symbolisieren die vier Menschenalter. Besonderes architektonisches Merkmal sind die Rundbogenfenster im Erdgeschoss. Der Zweite Weltkrieg beschädigte das Haus stark, es brannte teilweise aus. Erst 1952 sind alle Stockwerke wieder vollständig aufgebaut. Weitere signifikante Umbaumaßnahmen fanden in den 60er und 90er Jahren statt und bereicherten das Haus um einen neuen Arkadengang sowie eine große Rundtreppe im Verkaufsbereich.

Hirmer GmbH & Co. KG

Kaufingerstraße 28
D-80331 München

Tel.: +49 (0)89 23683-0
www.hirmer.de
www.hirmer-muenchen.de

Share.

Leave A Reply