Seit über 80 Jahren ziert die springende Raubkatze die Motorhauben hoch dekorierter Wägen – nicht nur optisch macht die Luxusmarke Jaguar seit beinahe einem Jahrhundert Eindruck, sondern auch was die Leistungs- und Performanceigenschaften anbelangt, ist der für seine ikonischen Modelle bekannte Hersteller eine Größe in der Branche. Wie kein anderer Wagenbauer vereinen sich bei Jaguar die zwei Werte von Eleganz und Leistungzu einem atemberaubenden Ergebnis: Jeder Wagen wartet mit einem einzigartigen Design auf und besticht durch seine hervorragenden technischen Daten. „The Art of Performance“ wird von keinem anderen Hersteller so zelebriert und gelebt, wie bei Jaguar.

Der Oldtimer Grand Prix

Auch 2017 findet auf dem berühmten Nürburgring vom 11. bis einschließlich dem 13. August der lang erwartetet Oldtimer Grand Prix statt. Die 45. Auflage des Events verspricht auch dieses Jahr neben spannendem Motorsport auch einige Blickfänge und Sehenswürdigkeiten für die Augen der Besucher. Dabei ist der britische Automobilhersteller Jaguar wieder prominent vertreten und präsentiert sich von seinen besten Seiten. Denn Jaguar ist dieses Jahr mit einem Vielfältigen Angebot an Besonderheiten auf dem Oldtimer Grand Prix vertreten.
Der besondere Mix aus klassischen Kreationen wird dieses Jahr kombiniert mit einzigartigen Errungenschaften – neben den Oldtimern und Ikonen des Unternehmens können sich die Gäste des Oldtimer Grand Prix auch auf das neueste Jaguar-Modell freuen, das auf dem Nürburgring ebenfalls präsentiert und zur Schau gestellt wird.

Für den Besucher des Oldtimer Grand Prix bedeutet dies konkret, das neben dem Neuling der Jaguarfamilie, dem XF Sportbrake Kombi natürlich auch Oldtimer zu sehen sind. Neben einem Range Rover der ersten Stunde ist auch die Ikone des Unternehmens, der E-Type zu bewundern.

Ebenfalls ist ein Jaguar XKSS als Ausstellungsstück angemeldet, wobei der eigentliche Höhepunkt des Jaguar-Standes eigentlich in einem Jubilanten besteht, der sein 25 jähriges Bestehen feieren darf: Als Kirsche auf der Torte wird nämlich ein XJ220 ausgestellt, ein Sportwagen der zur Blütezeit des britischen Fahrzeughersteller produziert wurde und seinem phantastischen Ruf nicht nur gerecht wird, sondern wenn man das Glück hat ihn live zu erleben, auch übertrifft.

Der Jaguar XJ220 – 25 Jahre Erfolgsgeschichte

Jaguar JJ220 Sportwagen

© Jaguar
Jaguar JJ220 Sportwagen

Der Mittelmotor-Wagen hat einen ganz besonderen Titel eingefahren: Er galt lange Zeit – bis Mitte der 1990er – als das schnellste Serienauto der Welt. Dabei hatte der auf 281 Einheiten limitierte Sportwagen aber auch einen stolzen Preis: Wer in den Genuss der bis zu 350 km/h Höchstgeschwindigkeit kommen wollte, musste bis zu 1.000.000 DM bezahlen.

Das nur 1,14 Meter hohe und und 4,85 Meter lange Symbol für Hochleistungssport im motorbetriebenen Sektor wurde in einer eigens für den XJ220 vorgesehenen Baustätte entwickelt, die sich in Bloxham, nahe Oxford, befand.

Bevor das Modell fertig gestellt wurde, erhielten die Briten eine Vielzahl von Bestellungen, so erreichte das Werk eine Liste mit 1.200 Aufträgen zur Vorbestellung der Ikone. Unter den Kunden sind viele Prominente, auch Elton John und der Sultan von Brunei, die damit in die erlauchte Gesellschaft der renommierten Erstkunden eingestiegen sind.

Im Juli 1992 wurde der XJ220 erstmals ausgeliefert, dabei waren besonders seine Aluminium-Lamellen-Bauweise, mit feinstem Leder gestaltetes Interieur, die hochflorigen Teppiche und eine ausgezeichnete Klangqualität durch die hochwertigen Soundsysteme entscheidende Träger, was Design und Lifestyle des XJ220 anbelangt. Die Zusatzanzeigen, die sich im Cockpit des Wagens befinden und in die Türverkleidung integriert sind, sorgen noch einmal mehr für ein bestechend sportliches Gefühl beim Fahren des Wagens.

Zum 25ten Geburtstag wird schließlich eines der begehrten Sammlerstücke und Hochleistungs-Wägen aus dem Werk in Bloxham präsentiert und anlässlich des Oldtimer Grand Prix ausgestellt.

Das Jaguar Classic Programm

Jaguar Range Rover Wagen

© Jaguar
Jaguar Range Rover Wagen

Dass Jaguar zusammen mit Land Rover in Kooperation Modelle restaurieren und mit Originalteilen nach originalen Bauplänen und Arbeitsmethoden wieder aufbereiten, ist nichts Unbekanntes. Doch auf dem 45. Oldtimer Grand Prix präsentieren sich ganz neue Einblicke in das Classic Programm der beiden Unternehmen.

Jaguar E-Type Sportwagen

© Jaguar
Jaguar E-Type Sportwagen

Neben einem Range Rover der Serie I bietet Jaguar einen legendären E-Type, voll restauriert und bis ins Detail funktionsfähig auf, um jeden Besucher des Oldtimer Grand Prix dahinschmelzen zu lassen.

Neben den fertig restaurierten Modellen, die noch Abnehmer suchen, werden beide Unternehmen auch ein Fahrzeug präsentieren, bei dem die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Bei dieser Gelegenheit bietet sich Interessierten und Interessenten gleichermaßen ein exklusiver Anblick in die Arbeitsweisen und die Qualität sichernde Arbeit bei der Restaurierung durch Jaguar und Land Rover.

Der Jaguar XKSS – Das Continuation Car-Programm von Jaguar

Jaguar XKSS Sportwagen

© Jaguar
Jaguar XKSS Sportwagen

Das im Vergleich zum Classic Programm weniger bekannte aber nicht weniger bedeutende Continuation Programm beschäftigt sich mit dem grundlegenden Neubau alter Ikonen der Unternehmensgeschichte.

Dabei wurden in den Jahren 2014 bzw. 2015 bereits sechs Modelle des originalen E-Type von Grund auf neu gebaut. Das Vorgehen ist das CCP betreffend sogar recht simpel ausgelegt: Nach den originalen Konstruktionsplänen wird das Modell entsprechend alter Vorlagen völlig neu aufgebaut und als Modell mit Straßenzulassung für den Verkauf freigegeben.

Wer also ein völlig neuwertiges Exemplar einer alten Jaguar-Ikone erwerben möchte und dabei trotzdem das Gefühl und die Verbundenheit zur Nähe eines Originals verspüren möchte, sit mit dem Erwerb eines Modells aus dem CCP bestens beraten.

Zur Vorstellung des erfolgreichen Programms stellt Jaguar auf den Oldtimer Grand Prix einen von Grund auf neu gebauten Jaguar XKSS zu Schau. Er ist der erste von den 9 fehlenden Modellen. Jaguar hatte beim Bau des Modells eine Limitierung von 25 Exemplaren beschlossen, die fehlenden liefert das Unternehmen nun mit Hilfe des CCP nach. Das auf dem Nürburgring exponierte Modell ist allerdings ein unverkäufliches Ausstellungsstück, das im Besitz des produzierenden Werkes bleiben soll. Die anderen acht Modelle sind für den offenen Verkauf bestimmt.

Damit belebt Jaguar nicht nur Ikonen wieder zum Leben, sondern schafft einen ganz neuen Anreiz für den exklusiven Luxusmarkt.

Jaguar‘s neueste Errungenschaft: Der Jaguar XF Sportbrake

Jaguar XF Sportbrake Kombi Wagen

© Jaguar
Jaguar XF Sportbrake Kombi Wagen

Auch wenn der XF Sportbrake zugegebenermaßen recht wenig mit einem Oldtimer gemein hat, wenn man das Alter betrachtet, ist er dennoch als Vertreter von Jaguar auf dem Oldtimer Grand Prix gesetzt. Es hat schon beinahe Tradition, dass die Briten den Anlass gleichermaßen auch für die Promotion eine neuen Wagens nutzen – und das ist auch gut so. Denn eine Gemeinsamkeit besteht zwischen den klassischen Oldtimern und dem XF Sportbrake: Beide sind maßgebende Größen und auch wenn der XF noch keine Legende ist, hat der alles was man sich von einem Jaguar wünschen kann und durchaus das Zeug zu einer Ikone zu avancieren.

Jeder Besucher darf sich hierbei übrigens glücklich schätzen Zeuge zu werden, wie der XF Sportbrake bereits vor der IAA seine Deutschlandpremiere erfährt und zum ersten Mal auf deutschem Boden präsentiert wird. Das publizieren dieses luxuriösen Modells markiert dabei einen weiteren Meilenstein in der Geschichte Jaguars, denn auch nach 80 Jahren verbinden sich in dem Modell Eleganz und Leistung in dem grundlegenden Prinzip der „Art of Performance“.

Jaguar präsentiert hier nicht nur ein neues Auto, sondern eine lang reichende Geschichte mit Erfahrungen und Wertevorstellungen, die auch in der Moderne noch Anwendung finden und in diesem exklusiven Gut ineinander aufgehen.

Der Premium-Kombi ist die perfekte Ergänzung zu der XF Limousine, die ihr 10 jähriges Bestehen feiern darf. Bereits bei der Weltpremiere in Wimbledon wurde der Kombi zur Schau gestellt und die Öffentlichkeit erstmals Zeuge der Exklusivität und Qualität des neuen Modells. Im Oktober diesen Jahres ist der offizielle Verkaufsstart für den XF Sportbrake.

Share.

Leave A Reply