Jaquet Droz war ein passionierter Mann, der vor 242 Jahren die Vorlage zum Butterfly Automaton aus eigener Feder lieferte und damit heute noch die Nachwelt aktiv prägt. Seine Skizzen zu dem zugrunde liegenden Motiv wurden zunächst für die Erstellung einer Skulptur verwendet, nun findet der Ansatz des Uhrmachers seine Vollendung in einer atemberaubenden Uhr, die exklusiver nicht sein könnte.

©Jacquet Droz

©Jacquet Droz

IN 22-karätigem Rosè-Gold oder Weißgold, ist diese Uhr auf 28 Modelle pro Goldart limitiert, was in der Summe eine Gesamtauflage von 56 Uhren ergibt. Nicht nur, dass die enorm begrenzte Stückzahl der Kreation aus der Maison Droz bereits einen ultimatievn Charakter in Angelegenheiten der Exklusivität verleihen würde, nein, auch die Beschaffenheit des Modells macht es zu einem Objekt der Begierde.

©Jacquet Droz

©Jacquet Droz

Die Uhr bietet neben der filigranen Motive, die mühsam und äußerst liebevoll eingesetzt werden eine große Besonderheit, die bereits in ihrem Namen erkennbar wird: Sie verfügt über einen besonderen Mechanismus.

Das dreidimensionale Bild einer von einem Schmetterling gezogenen Kutsche lässt sich nämlich per Knopfdruck animieren: Wer den Knopf an der Seite der Automaton bedient, der wird von einer wahren Augenweide überrascht, deren Grundlage nicht nur filigranes Arbeiten bedeutete, sondern ein hohes Maß an Präzision und Savoir-Faire. Der Schmetterling beginnt mit seinen Flügeln zu schlagen, was er bis zu zweieinhalb mal pro Sekunde tun kann, während sich das Rad der Kutsche bewegt und dem Bild einen dynamischen Charakter verleiht.

©Jacquet Droz

©Jacquet Droz

In einem Prozess, der insgesamt drei lange Jahre beanspruchte, wurde das Projekt in Angriff genommen, umgesetzt und gemäß den Skizzen von Droz persönlich zur Vollendung gebracht.

Auf jedem Modell findet sich außerdem eine Prägung, die wiedergibt, um welches Exemplar der Butterfly Automaton es sich handelt, damit genau nachvollzogen werden kann, um welches der je 28 Modelle es sich bei dem erworbenen Exemplar handelt.

©Jacquet Droz

©Jacquet Droz

Die Butterfly Automaton ist aufgrund des hohen technischen Aufwandes und der aufopferungsvollen Handarbeit, in der sie produziert wurde, kombiniert mit den hochwertigen Materialien, die verwendet wurden, eine Modell, dessen Gesamtkaufpreis sich auf rund 120.000€ beläuft.

©Jacquet Droz

©Jacquet Droz

Auch die Limitierung macht das Glanzstück aus der Maison Jaquet Droz zu einem begehrten Sammlerobjekt, dessen ideeller Wert in keinem Fall zu unterschätzen sein sollte.

Share.

Leave A Reply