In 50 verschiedenen Varianten bereitet Michael Kammermaier die Ente zu. Dabei greift er nicht nur auf Klassiker zurück; auch Exotisches und Ungekanntes werden thematisiert. Moderne Gerichte wie „Fried Duck“ finden ebenfalls Anklang und runden das vielfältige Angebot des Werkes ab, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Vielfältigkeit der Ente wird durch Historisches ergänzt und mit Anekdoten aus dem Restaurant ENTE bereichert, was zu einer nicht nur interessanten und inspirierenden, sondern auch unterhaltsamen Lektüre für die Küchen-Bibliothek führt!

Auszug aus dem Rezept: Entenschaschlik mit Backpflaumen, Perlzwiebeln und Petersilienstampf, Schaschlik für 4 Personen: 3 Entenbrüste mit Haut (à ca.200g), 12 Backpflaumen, 6 Scheiben Speck, Meersalz, Pfeffer, Pflanzenöl zum Braten, 50ml Balsamico, 100ml Entenjus

ZUBEREITUNG SCHASCHLIK: Die Entenbrüste von Sehnen, Federresten und überschüssigem Fett befreien, dann waschen, trocken tupfen, längs in insgesamt 12 feine Streifen schneiden und einrollen. Speckscheiben halbieren und die Backpflaumen darin einrollen. Die Enten- und Backpflaumenröllchen abwechselnd auf Schaschlikspieße stecken. Die Spieße mit Salz sowie Pfe)er würzen und in einer Pfanne mit wenig Öl von allen Seiten ca.2 Minuten kräftig anbraten. Die Spieße aus der Pfanne nehmen und im Backofen bei 60°C Umluft auf einem Teller gar ziehen lassen. Das Fett aus der Pfanne abgießen, den Bratensatz mit Balsamico ablöschen. Mit Entenjus aufgießen, aufkochen und zur gewünschten Konsistenz einkochen.

ENTE – Das Kochbuch @tretorri/Südwest Verlag

Ente – Das Kochbuch
von Michael Kammermaier,
Tre Torri/Südwest Verlag,
2014, 240 Seiten,
49,95 €

„Ente Gute, Alles Gut“

Bildquellen

  • ENTE – Das Kochbuch: tretorri/Südwest Verlag
  • Entenschaschlik mit Backpflaumen, Perlzwiebeln und Petersili: Guido Bittner
Share.

Leave A Reply