Leica ist bekannt für die speziellen und herausragenden Sondereditionen ihrer Kameras. Die qualitativen Eigenschaften gepaart mit dem Charakter der Exklusivität und einem Stück Geschichte, machen aus jeder Limited Edition ein begehrtes Sammlerstück und einen herausragenden Apparat, um auf höchstem Niveau die schönsten Momente festzuhalten.

Leica Jim Marshal M Monogram

© Leica

Nach den verschiedenen Sondereditione, die zu den Eröffnungen der Leica Stores veröffentlicht wurden, hat sich Leica dieses Mal etwas ganz Besonderes ausgedacht und setzt eine Hommage an die Photographie auf den Markt. Die ‚Jim Marshall Edition‘ ist eine ganz spezielle Variante mit geschichtsträchtigem Hintergrund.

Jim Marshall ist ein Stück der Photographie-Geschichte und eine einzigartige Persönlichkeit gewesen. Er ist der weltweit erste und einzige Photograph, der es geschafft hat, mit dem Grammy‘s Trustee Award ausgezeichnet zu werden, einer Auszeichnung von unerschöpflicher Reputation und enorm hohen Anforderungen an das Potenzial und die Leistung ihres Gewinners.

Die Leica M 246 Jim Marshall Edition Leica M Monochrom wird in in der geringen Auflage von 50 Stück hergestellt und in Zusammenarbeit mit der Jim Marshall Estate produziert.

Leica Jim Marshal M Monogram 4

© Leica

Die verwendeten Messingkomponenten erinnern an die Nostalgie und die historische Bedeutsamkeit der Sonderedition und ihrem Namensgeber. Abgerundet vom ‚Laiton Matte‘-Finish ist die Kanera nicht nur aus hochwertigen Materialien zusammen gestellt, sondern erhält einen Look, der si zu einem einzigartigen Sammlerstück von unschätzbarem Wert macht.

Leica Jim Marshal M Monogram 3

© Leica

Teil des Sets ist ebenfalls eine SUMMILUX-M Linse, die die besten Bilder garantiert bei einzigartiger Auflösung und bestechender Klarheit. Auch der Aufsatz ist in Messingdesign gehalten und auf die Optik der Kamera abgestimmt, damit das Sammlerstück nicht nur ansehnliche Bilder macht, sondern selbst auch ein Highlight ist.

Ebenfalls wird jeder Kamera eine exklusive Ausgabe des Buches von Jim Marshall „Jazz Festival“ mit Bildern von 1964 beigelegt. Die Aufmachung des Buches ist abgestimmt zur Kamera gehalten und bezeugt die Arbeit des berühmten Photographen. Dabei wird die Meisterleistung der Ikone noch ein,al beleuchtet und gibt jedem Besitzer der Leica M Monochrom ‚Jim Marshal Edition‘ ein gewisses Maß an Inspiration, um dem größten Photographen der Welt nach zu eifern.

Leica Jim Marshal M Monogram 2

© Leica

Die berühmten Bildes des Festivals von Stars wie Led Zeppelin und Johnny Cash, aber auch Miles Davis, den Beatles und Jimi Hendrix sind Momentaufnahmen und unvergessliche Erinnerungen an die Besten ihrer Zeit und halten diese in Bildern für die Ewigkeit fest.

Jim Marshall, der selbst eine Größe in seiner Branche war, starb 2010, doch sein Antlitz wird gewahrt und seine Arbeit und Leistung noch ein letztes Mal durch Leica geehrt, damit seine Arbeit unvergessen bleibt.

Share.

Leave A Reply