Ein Rezept aus: Backen macht glücklich

S. 37 Marmorierte Himbeer Baisers_WEB

Die Zubereitungs- und Backzeit beträgt in etwa 1 Stunde, zuzüglich der Kühlzeit.

Zutaten für 12 Stück:

  •  150g TK-Himbeeren (aufgetaut)
  •  55g Puderzucker
  •  4 Eiweiß
  •  220g extrafeiner Zucker
  •  1 TL Weißweinessig
  •  2 TL Rosenwasser
  •  180g Sahne
  •  125g frische Himbeeren
  •  Fett für das Backblech

Anleitung in 7 Schritten:

1. Schritt:

Den Backofen auf 150°C vorheizen. Ein großes Backblech fetten und mit Backpapier auslegen.

2. Schritt:

Die aufgetauten Himbeeren mit 2 EL des Puderzuckers und 80ml Wasser im Mixer glatt pürieren.

Das Püree durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel pressen.

3. Schritt:

Mit den Quirlen des elektrischen Handrührgeräts die Eiweiße steif schlagen, bis sich weiche Spitzen bilden. Nach und nach den feinen Zucker unterschlagen, bis das Baiser fest ist und glänzt. Essig und Rosenwasser kurz unterrühren (zu langes Rühren an dieser Stelle lässt die Baisermasse später auseinanderlaufen).

4. Schritt:

Im Abstand von etwa 5cm sercierlöffelgroße Baisertupfen auf das Backblech geben. Mit einem Teigpinsel etwas Himbeerpüree auf die Baisers streichen, sodass ein Marmoreffekt entsteht.

5. Schritt:

Die Backofentemperatur auf 120°C reduzieren und die Baisers 45 Minuten backen, bis sie trocken sind. Bei geöffneter Backofentür im Ofen abkühlen lassen.

6. Schritt:

In der Zwischenzeit das restliche Himbeerpüree mit dem restlichen Puderzucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und 3 Minuten köcheln, bis das Püree eingedickt ist. Abkühlen lassen.

7. Schritt:

Die Sahne steif schlagen. Die frischen Himbeeren putzen. Die Baisers mit Sahne und Himbeersauce garnieren und mit den Himbeeren servieren.

Tipp

Wenn Sie die Baisers mit Himbeerpüree bestreichen, sollte Küchenpapier bereitliegen. Den Pinsel zwischendurch immer wieder am Papier abstreifen, damit er für das nächste Baiser wieder sauber ist. Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen finden Sie auf den Seiten 38 & 39.

Vorbereitung

Die Baisers können bereits am Vortag gebacken werden. Luftdicht verpackt lassen sie sich bei Zimmertemperatur gut lagern.

Ganz flink

Mit dem elektrischen Handrührgerät lässt sich eine seidig-glatte Baisermasse schlagen.

Sie brauchen für die Baisers keinen Spritzbeutel. Einfach kleine Häufchen auf das Backblech geben, das sieht schön rustikal aus und geht schnell.

Backen macht glücklich - © Cath Muscat, Edition Fackelträger

Backen macht glücklich – © Cath Muscat, Edition Fackelträger

Backen macht glücklich

Edition Fackelträger

288 Seiten

30€

Share.

Leave A Reply