Ein Kinoerlebnis in ungekannter Schärfe

Das Kino hat in den letzten Jahren mit einer Fülle an drei dimensionalen Filmen das Publikum begeistern können, doch die hochauflösenden 4K Bildschirme in den Wohnzimmern machen den Vorführungen in den großen Sälen mit ihrern Leinwänden ordentlich Konkurrenz: Die hochauflösenden und qualitativ einwandfreien Bilder der modernen Fernsehgeräte stellen die Qualität der klassischen Leinwand trotz ihres Größenvorteils in den Schatten. Um das große Dilemma der Bildqualität in Kinosälen zu lösen, hat Samsung eine neuartige Idee auf den Marke gebracht: Den Samsung Cinema Screen.

Die High Dynamic Range (HDR) und 4K Bildschirme der Wohnzimmer liefern bereits eine gewaltige Bildqualität, die ihres gleichen sucht. Bis jetzt galt die bestechende Qualität der neuesten Bildschirmgenerationen als unangefochten, was besonders für Kinobetreiber ein Dorn im Auge war. Doch Samsung möchte dem Abwärtstrend der Kinoleinwand entgegenwirken und schafft mit dem Samsung Cinema Screen einen Bildschirm, der es in jedem Aspekt mit den heimischen Konkurrenten aufnehmen kann.

©Samsung

©Samsung

Ein genaues Release-Datum hat der koreanische Hersteller noch nicht genannt, denn für einen offiziellen Verkaufsstart fehlt dem Bildschirm noch die erforderliche DCI-Freigabe.

Die alteingesessenen Kinoleinwände bekommen durch Samsungs neueste Erfindung einen wahrhaftig ernst zu nehmenden Ggenspieler, der die Kinosäle vielleicht nicht von heute auf morgen erobert, aber für kleinere Säle oder Privatkinos ist der Samsung Cinema Screen eine Option, für die es scheinbar keine Alternative gibt.

Die von Samsung eigens produzierte „Direct-Lit“-Technologie liegt jedem Samsung Cinema Screen zugrunde und schafft ein Bild, das bis zu zehnmal heller ist, als das von der klassischen Kinoleinwand gewohnte Erlebnis.

Dabei setzt der Bildschirm auf eine LED-Technologie, wie die heimischen Bildschirme im Kleinformat auch. Alle Eigenschaften der heimischen Wunderbildschirme sind auch für den Cinema Screen selbstverständlich, so bietet er neben dem 4k Erlebnis auch eine implementierte HDR-Technologie, die den kleinen Ausgaben in nichts nachsteht.

©Samsung

©Samsung

Das Besondere am Cinema Screen ist vor allem in seiner Größe zu finden: Mit einem Durchmesser von 34 Fuß, das heißt von 10,4 Metern ist er zwar kein Gigant unter den Kinoleinwänden aber dennoch eine in Betracht zu ziehende Option für die Betreiber kleinerer Säle oder für den privaten Sektor.

Die Auflösung von 4.096×2.160 Pixeln sorgt für ein gestochen scharfes Bild, das dem Zuschauer wenig Spielraum lässt, um Verbesserungen am Bilderlebnis zu finden.

©Samsung

©Samsung

Auch das Farb- und Kontrasterlebnis ist nicht mit einem herkömmlichen Kinoerlebnis zu vergleichen und bietet dem Markt eine völlig neue Möglichkeit auf höchstem Niveau in die dargestellte Filmwelt abzutauchen und ein Kinoerlebnis zu schaffen, wie es in einem solchen Ausmaß bisher noch nicht zu erleben war.

Aktuell werden die ersten Vorführungen mit Samsungs High-End-Technologie in verschiedenen Kinosälen in Las Vegas demonstriert und sorgen bereits vor offizieller Zulassung für Furore auf dem Markt und lösen Begeisterung bei Kinobesuchern aus, die auf ein besonderes Erlebnis aus sind.

Share.

Leave A Reply