Jaguar

Die Marke Jaguar steht für englische Eleganz und sportlichen Luxus auf vier Rädern. Jaguar ist in Großbritannien führenden Hersteller von Fahrzeugen im Premiumsegment. Das britische Design und die kreativen Ideen stärken die Position des Unternehmens und ziehen weltweit ein immer größeres Publikum an.

Sir William Lyons und Williams Walmsley gründeten 1922 gemeinsam das Unternehmen Swallow Sidecars und stellten darunter Motorradbeiwagen her. Nachdem das Unternehmen in eine größere Werkstatt umzog, bot es fünf Jahre später komplette, sportlich-elegante Karosserien her. Nach einem weiteren Umzug nach Coventry wurde das erste Fahrzeug mit einem besonders niedrigen Chassis der Marke Standard hergestellt werden. Jedoch konnte bei der Bezeichnung des Namens keine Übereinkunft zwischen Swallow und Standard erzielt werden weshalb als Lösung der Markenname SS gewählt wurde. 1933 übernahm Swallow den in Coventry ansässigen Karosseriebauer Holbrook Bodies und erweiterte dadurch seine Kapazitäten. Sir William Lyons begann 1935 mit der Herstellung von Autos und stellte seine erste 100 PS starke viertürige Limousine vor. Erst nach dem zweiten Weltkrieg ab 1945 wurde der Name Jaguar zum Markenname – Jaguar Cars Ltd. Drei Jahre später wurde auf der Motor Show in London der XK 120 vorgestellt, welcher für große Aufmerksamkeit sorgte. 

XK 120 von 1953 trifft auf das exklusive Sondermodell XK66 von 2014. © Courtesy of Jaguar Land Rover Limited

Im Jahr 1961 kam der legendäre E-Type heraus, mit dem die Marke Jaguar richtig durchstartete. Er hatte unter der Motorhaube einen Rohrrahmen und die Karosserie war von der Motorraumrückwand selbsttragend. Zudem besaß er hinten eine raffinierte Einzelradaufhängung, welche zur Geräuschdämmung in einen brückenartigen Hilfsrahmen eingebaut war, auf welchem die Karosserie mit Gummiblöcken ruhte. Somit konnte die hintere Radaufhängung mit Rädern, Differential und den innenliegenden Scheibenbremsen komplett vom Fahrzeug getrennt werden.
Nachdem es aber in den Siebziger Jahren aufgrund von Qualitätsmängel zu Verlusten bei den Marktanteilen kam, übernahm 1989 Ford die Marke Jaguar. Die Baureihe des XJ-S wurde überarbeitet und Mitte der Neunziger Jahre erreichte Jaguar unter Ford erstmals die Gewinnzone.
Als 2008 Ford selbst Probleme hatte, verkauften Sie Jaguar gemeinsam mit Land Rover an den Autohersteller Tata Motors in Indien. Diese erhielten schon das fertig entwickelte Modell XF, der das Basismodell für viele Folgefahrzeuge darstellt. Das Segment der Luxusklasse bedient Jaguar mit dem XJ. Unter dem Dach von Tata Motors entstand einen enge Kooperation der beiden Marken Jaguar und Land Rover. Zwar haben sie unterschiedliche Wurzeln und Ursprünge aber sie ziehen heute auf allen Ebenen an einem Strang. Seit 2010 weisen die Absatzzahlen und Gewinne der beiden Marken kontinuierlich nach oben.

Jaguar Leaper © Courtesy of Jaguar Land Rover Limited

Bekannt ist Jaguar für seine Kühlerfigur, dem Leaper, welcher seit 1940 auf dem Kühler der Fahrzeuge montiert wird. Aufgrund der Verletzungsgefahr für Fußgänger wird der Leaper in Deutschland vom Werk aus nicht mehr montiert. Als Lösung entwickelte Jaguar eine Kühlerfigur, die wenn sie auf ein Hindernis trifft, automatisch wegklappt. Da diese Figur aber nicht bei allen Modellen vertreten ist, wird der Leaper zusätzlich im Zubehörhandel angeboten.

Kontakt

Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Am Kronberger Hang 2a
65824 Schwalbach a. Ts.

www.jaguar.de
kontakt@jaguar-servicecenter.de

Alle Jaguar Beiträge