Unter dem Motto “It’s a new Dawn” wurde am 30. Oktober 2015 das neue Rolls-Royce Cabriolet in der Kölner Vulkanhalle unter Beisein eines ausgewählten Gästekreises aus dem In- und Ausland vorgestellt.

Als erster Händler in Deutschland präsentierte Michael Gleissner, General Manager Rolls-Royce Motorcars Cologne, mit dem „Dawn“ die jüngste meisterhafte Errungenschaft der britischen Edelmanufaktur in Goodwood. Der Name erweist sich als eine Hommage an einen legendären Vorgänger aus den 50er Jahren: den „Silver Dawn“, vom dem zwischen 1950 und 1954 lediglich 28 Cabriolets gebaut wurden. Vorgestellt wurde das automobile Highlight von der beliebten TV-Moderatorin Nazan Eckes.

Mit dem Dawn erweitert Rolls-Royce seine Modellpalette um ein zweitüriges Cabriolet und komfortablen Viersitzer für den Frischluft-Connaisseur und zielt im Gegensatz zur großen Baureihe Phantom nicht auf den Chaffeurdienst ab, sondern überzeigt auf Anhieb den luxusaffinen Selbstfahrer, der in den Genuss eines dynamischen Fahrvergnügens kommen möchte.

                                                                     Bilder: @ Rolls-Royce

„Wir möchten unseren Gästen etwas ganz Besonderes bieten, sie immer wieder aufs Neue für den Zauber der Marke, den „Spirit of Ecstasy“ entflammen“, betont General Manager Michael Gleissner.
Der Rolls-Royce Dawn zählt zu den leistungsstärksten Cabrios der Welt. Sein 6,6-Liter-Biturbo-V12 kommt auf gewaltige 570 PS und 780 Nm Drehmoment und bietet damit jederzeit ausreichend Power, den edlen Dawn in 4,9 Sekunden die 100 kmh Grenze zu erreichen. Die daran gekoppelte 8-Gang-Automatik schaltet mit Satellitenunterstüzung. Zudem wird der ebenso anspruchsvolle wie leidenschaftliche Cabriolet-Fahrer von einem perfekten Infotainmentsystem mit Smartphoneeinbindung, das per Dreh-Drücksteller, Sprachsteuerung und Touchpad gesteuert wird.

Ein Meisterwerk subtilen Understatements für den Cabriolet-Connaisseur

Das Luxusambiente des Rolls-Royce Dawn wird von einem mehrlagigen Stoffverdeck überspannt, das binnen 22 Sekunden, den Blick gen Himmel freigibt und dies auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Im geschlossenen Zustand herrscht ein sehr angenehmes Innenraumgeräuschniveau vor, das der geschlossenen Variante in nichts nachsteht. Ergo zählt der der Dawn zu einem der leisesten Cabrios. Der Verdeckkastendeckel, unter dem sich auch das Überrollschutzsystem befindet, wird großflächig von feinstem Edelholz bedeckt. Ansonsten dominiert edelstes Leder die feine Interieur-Komposition. Die gesamte Cockpit-Szenerie ist ein einzigartiges Designkunstwerk, beherrscht von der ästhetischen Eleganz ausgeklügelter Details und haptischer Finessen, die jeden Tastendruck zu einer wahrhaftigen Freude werden lassen. Jedes einzelne Element, jeder Knopf ist wie ein kleines skulpturales Masterpiece von vollendeter Harmonie. Ebenso einzigartig ist die herausragende Qualität der Materialien und ihrer Verarbeitung. Der Windschutzscheibenrahmen trägt, wie auch die Cockpitbrüstung gebürstetes Edelstahl.

Fakt ist, dass der neue Dawn sich nicht nur als ein optischer und haptischer Hochgenuss erweist, sondern alle Sinne zu betören versteht. Mit dem Dawn ist es Rolls Royce in vollendeter Weise gelungen, subtilem Understatement eine durchweg sinnlich ergreifende Komponente zu verleihen.

www.rolls-roycemotorcars-cologne.de
Bilder. © KAWAIHO.DE

Share.

Leave A Reply