Omega und Sport

43

OMEGA und die Sportzeitmessung

Die Tradition der Sportzeitmessung wird bei OMEGA bereits seit mehr als 100 Jahren gepflegt. Im Jahr 1909 wurden die Chronographen von OMEGA erstmals beim legendären Gordon Bennett Cup eingesetzt, an dem 73 Heißluftballons und ein Luftschiff teilnahmen, welches von einem Feld nahe Zürich startete. 1898 entwickelte OMEGA den ersten Chronographen und bereits ein Jahrzehnt später wurden die Uhren zur Zeitmessung bei mehr als 16 unterschiedlichen sportlichen Wettkämpfen eingesetzt.

OMEGA und die Olympischen Spiele

Im Jahr 1932 wurde OMEGA offiziell zum Zeitmesser bei den Olympischen Spielen in Los Angeles berufen und stellte dafür 30 hochpräzise Chronographen zur Verfügung, die zuvor vom Observatorium in Neuchâtel als Chronometer für die Verwendung in allen Sportarten zertifiziert worden waren. Diese offiziell bestätigte Präzision der Chronographen überzeugte das Olympische Organisationskomitee zur Wahl von OMEGA als Zeitmesser für die Olympischen Spiele. Damals wurden die offiziellen Ergebnisse in Fünftel- und Zehntelsekunden angegeben. Natürlich entwickelten sich die Zielsetzungen des Engagements von OMEGA bei den Olympischen Spielen über die Jahre kontinuierlich weiter. Heute arbeiten einige hundert professionelle Zeitnehmer und Datenverarbeiter mit Unterstützung von bis zu tausend speziell ausgebildeten freiwilligen Hilfskräften vor Ort und nutzen dabei etwa 400 Tonnen Ausrüstung einschließlich öffentlicher und sportspezifischer Anzeigetafeln, kilometerlanger Kabel und Glasfaserleitungen sowie Dutzender von TV-Generatoren. Dabei gewährleisten die von OMEGA für die jeweiligen Anforderungen der Sportarten speziell entwickelten Lösungen eine Technologie der Zeitnehmung und Datenverarbeitung auf der Höhe der Zeit.

OMEGA und Leichtathletik

Omega 1932 Olympic Campaign

Omega 1932 Olympic Campaign

Die Olympischen Spiele sind zwar aufgrund der Anzahl und Vielfalt der Wettbewerbe die komplexeste aller globalen Sportveranstaltungen, doch die Zeitmessungsexperten von OMEGA sind auch bei einigen der wichtigsten Leichtathletikveranstaltungen präsent, wie etwa bei den Europäischen Leichtathletik Meisterschaften und der IAAF Diamond League. OMEGA ist nicht nur für die Zeitmessung bei den weltweit prestigeträchtigsten Sportveranstaltungen, sondern auch für die Forschung, Entwicklung und Produktion der besten Geräte zur Präzisionszeitmessung im Sport weithin bekannt. Dazu zählen etwa die Scan’O’Vision-Zielbildkameras, die Technologie zur Fehlstarterkennung und Hochgeschwindigkeits-Videosysteme.

OMEGA und Schwimmsport

Die Verbindung zwischen OMEGA und dem Schwimmsport geht bis auf die Olympischen Spiele 1932 in Los Angeles zurück. Diese Partnerschaft entwickelte sich über die Jahre und bis heute ist OMEGA Offizieller Zeitnehmer bei den wichtigsten Schwimmwettbewerben weltweit. Zudem entwickelte OMEGA die modernsten Geräte zur Zeitmessung, die heute bei Schwimmwettkämpfen zum Einsatz kommen. Einige der bekanntesten diesbezüglichen Innovationen ist der so genannte „Swim Eight-O-Matic Timer“, der weltweit erste halbautomatische Timer für Schwimmwettbewerbe, der erstmals bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne zum Einsatz kam. Dazu zählen auch die bekannten berührungssensiblen Felder zur Zeitmessung an den Anschlageiten der Schwimmbecken, die erstmals 1967 bei den Pan-Amerikanischen Spielen in Winnipeg und den Olympischen Spielen im Jahr darauf zum Einsatz kamen.

Der Beitrag von OMEGA zur Zeitmessung kann daher nicht hoch genug eingeschätzt werden, vor allem in Hinblick auf die stets steigenden Anforderungen der Wettbewerbe. So lag im 100m-Schmetterling-Wettbewerb bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking nur eine Hundertstelsekunde zwischen dem Sieger Michael Phelps und dem Gewinner der Silbermedaille Milorad Cavic. Die Hochgeschwindigkeits-Videokameras zur Zeitmessung von OMEGA bestätigten die Korrektheit der zuvor durch das elektronische System aufgezeichneten Ergebnisse.

OMEGA und die Welt des Segelsports

Seit die Segler hochpräzise Marine-Chronometer bei der Navigation verwenden besteht eine Verbindung zwischen dem Segelsport und der Zeitmessung. Eine von OMEGA hergestellte Armbanduhr erhielt als einziges Modell ihrer Art die Zertifizierung als Marine-Chronometer. Obgleich neue Technologien wie GPS den Marine-Chronometer in Form einer Armbanduhr von OMEGA inzwischen verdrängt haben, besteht nach wie vor eine hohe Nachfrage nach den robusten und absolut wasserdichten Modellen Seamaster Kollektion. Zudem unterhält OMEGA als Sponsor und Offizieller Zeitnehmer der weltweit wichtigsten Segelsportveranstaltungen weiterhin eine starke Verbindung mit dem Segelsport. Als eine der weltweit bekanntesten Uhrenmarken ist das Unternehmen stolzer Partner bekannter Segelsportler. Bereits im Jahr 1995 begann die langjährige Partnerschaft mit Sir Peter Blake. Als sich Sir Peter aus dem professionellen Segelsport zurückzog, blieb OMEGA weiterhin einer der Hauptsponsoren für sein Expeditionsprojekt. Seit dem Jahr 2001 führt OMEGA sein Erbe mit der Unterstützung des Skippers Dean Barker weiter, der das Emirates Team New Zealand im America’s Cup führt. Die Rolle von OMEGA als Offizieller Zeitnehmer der Extreme Sailing Series ist das bislang letzte aufregende Kapitel in der stolzen nautischen Geschichte des Schweizer Unternehmens.

OMEGA: ein Sportzeitnehmer der Weltklasse

Die Verbindung von OMEGA mit der präzisen Sportzeitmessung geht bis auf das späte 19. Jahrhundert zurück. In den 112 Jahren, die seit der Entwicklung des ersten Chronographen durch OMEGA vergangen sind, machte die Technologie gewaltige Fortschritte. Zudem beweisen die athletischen Leistungen der Sportlerinnen und Sportler, dass sie besser als je zuvor sind. Eine Sache blieb jedoch unverändert: OMEGA sieht es bis als ureigenste Aufgabe an, die besten Athleten der Welt mit einer einwandfreien Zeitmessung und Datenverarbeitung zu unterstützen.

Omega AG

Jakob Stämpflistrasse 96
CH-2500 Biel 4
Schweiz

T +41 32 343 92 11
Fax +41 32 343 93 29

www.omegawatches.com
watch@omega.ch

Share.

43 Kommentare

  1. Pingback: viagra coupon walmart

  2. Pingback: when will cialis go generic

  3. Pingback: buy cialis

  4. Pingback: best place to buy cialis online

  5. Pingback: how much does cialis cost

  6. Pingback: viagra for sale

  7. Pingback: ed pills that really work

  8. Pingback: cheap erectile dysfunction pill

  9. Pingback: gnc ed pills

  10. Pingback: buy cialis generic

  11. Pingback: canadian pharmacy

  12. Pingback: canada pharmacy

  13. Pingback: Cialis in usa

  14. Pingback: Get cialis

  15. Pingback: vardenafil for sale

  16. Pingback: levitra generic

  17. Pingback: vardenafil price

  18. Pingback: slot games online

  19. Pingback: casinos

  20. Pingback: canada viagra

  21. Pingback: online casinos for usa players

  22. Pingback: casino games

  23. Pingback: online payday loans

  24. Pingback: personal loan

  25. Pingback: installment loans

  26. Pingback: viagra pills

  27. Pingback: cialis 20

  28. Pingback: LuckyCreek

  29. Pingback: arlie

  30. Pingback: shayna

  31. Pingback: cialis 5 mg

  32. Pingback: cialis buy

  33. Pingback: cialis buy

  34. Pingback: party casino online nj

  35. Pingback: generic cialis

  36. Pingback: casino game

  37. Pingback: casino games online

  38. Pingback: casino slots

  39. Pingback: free slots online

  40. Pingback: purchase viagra

  41. Pingback: order viagra

  42. Pingback: viagra without doctor

  43. Pingback: discount cialis

Leave A Reply