Prächtiges Farbenspiel des neuen Pavillons in den Kensington Gardens in London

0

Zum 15. Mal lädt die Londoner Serpentine Gallery auch in diesem Sommer Besucher zu einem besonderen Raumerlebnis mitten in der Natur ein.

Der psychedelisch-bunte Pavillon für das Jahr 2015 wurde von dem spanischen Architektenehepaar José Selgas und Lucia Cano entworfen.

Die jährlich in den Kensington Gardens seit dem Jahr 2000 aufgestellten Pavillons sollen den Besuchern neue Raumerlebnisse vermitteln und mit moderner Architektur vertraut machen.

Der diesjährige Pavillon, in seinem vielfarbigen Gewand, wurde zum Anlass der 15-Jahr-Feier des annuellen Events bewusst in feierlichen Farben gehalten. Ziel war es hierbei nicht, ein architektonisches Meisterwerk zu schaffen, welches einem geschliffenen Diamanten gleicht, sondern stattdessen etwas zu kreieren, was noch nicht vollendet ist, sondern in einer spannenden Entwicklung zu stecken scheint. Dies ist José Selgas und Lucia Cano, mit ihrem farbenfrohen Pavillon aus ETFE-Folie – ein super-dünnes, ultra-leichtes Material, welches sich in unterschiedlichen Formen um die strukturgebende Stahlkonstruktion schlingt – hervorragend gelungen. Das Konstrukt erinnert an schillerndes, schattenwerfendes Bleiglas und sobald Sonnenstrahlen durch das Material scheinen, ergibt sich ein außergewöhnliches Schauspiel aus Licht und Schatten. Bei Nacht wiederum, verwandeln sich die verworrenen Gänge des Pavillons in fluoreszierende Regenbogentunnel.

Die (leider nur) temporär aufgestellten Pavillons der letzten Jahre wurden von den renommiertesten Architekten unserer Zeit geschaffen:

2000: Zaha Hadid
2001: Daniel Libeskind
2002: Toyo Ito
2003: Oscar Niemeyer
2004: MVRDV
2005: Álvaro Siza Vieira und Eduardo Souto de Moura
2006: Rem Koolhaas mit Cecil Balmond und Arup
2007: Olafur Eliasson und Kjetil Thorsen
2008: Frank Gehry
2009: SANAA = Kazuyo Sejima und Ryūe Nishizawa
2010: Jean Nouvel
2011: Peter Zumthor, mit einem Garten von Piet Oudolf
2012: Ai Weiwei und Herzog & de Meuron
2013: Sou Fujimoto
2014: Smiljan Radic
2015: José Selgas und Lucia Cano

(cd)

Bildquellen

Share.

Leave A Reply