Stiftung Mozarteum Salzburg – Mozarts Erbe – Bewahrung und zeitgemäße Auseinandersetzung

0

Die Stiftung Mozarteum Salzburg bewahrt das Erbe Mozarts und schlägt in den drei Bereichen Konzerte, Wissenschaft und Museen eine Brücke von der Tradition zur Moderne

Die Stiftung Mozarteum Salzburg wurde 1880 von Bürgern der Stadt Salzburg gegründet und hat ihre Wurzeln im „Dom-Musik-Verein und Mozarteum“ von 1841. Seither setzt sie sich mit der Person und dem Werk Wolfgang Amadé Mozarts auseinander. Mit Initiativen in den drei Kernbereichen Konzertveranstaltung, Mozart-Museen und Wissenschaft schlägt sie die Brücke zwischen Bewahrung der Tradition und zeitgenössischer Kultur. Ihr Ziel ist es, wechselnde Perspektiven und neue Denkanstöße in der Auseinandersetzung mit dem Komponisten zu eröffnen.

MOZARTS WERKE

Dem Erhalt und der Aufbereitung des Mozart’schen Gesamtwerks hat sich der Wissenschaftsbereich verpflichtet. Die Digitale Mozart-Edition ist die Fortführung und Erweiterung der Neuen Mozart-Ausgabe im digitalen Zeitalter und widmet sich der digitalen Aufbereitung von Mozarts musikalischen Werken, Briefen und Dokumenten. Auch die wertvolle Autographensammlung, die „Bibliotheca Mozartiana“ und die Ton- und Filmsammlung befindet sich in der Obhut der Stiftung Mozarteum.

Sammeln – Dokumentieren – Edieren – Präsentieren. Der wissenschaftliche Bereich der Stiftung Mozarteum Salzburg, der im Mozart-Institut zusammengefasst ist, hat heute viele Facetten. Das Wissen über Mozart wächst ständig: Quellen und Dokumente zu seinem Leben und zur Wirkungsgeschichte seiner Musik werden entdeckt, Literatur systematisch erfasst.

MOZART BILDER

Die Stiftung Mozarteum Salzburg besitzt die größte Sammlung originaler Mozart-Porträts.

Vom 26.1. bis 14.4.2013 werden diese mit zahlreichen wertvollen Leihgaben aus ganz Europa zu einer einzigartigen Schau der bekannten und auch unbekannten Mozartbildnisse ergänzt.

KONZERTVERANSTALTUNG

Die Stiftung Mozarteum Salzburg bereichert das Kulturangebot das ganze Jahr über mit  Konzertevents. Im Konzertbereich setzt die Stiftung Mozarteum seit 1956 mit dem Festival „Mozartwoche“ einen künstlerischen Akzent im internationalen Konzertleben. Das Festival „Dialoge“ lädt dazu ein, zeitgenössische Künstler aus einem weiten kulturellen Spektrum zu erleben: Disziplinen wie Musik, Tanz, Literatur, Bildende Kunst und Film sind dabei regelmäßig vertreten . Während des Jahres bietet die Stiftung Mozarteum ein breites Kammermusikprogramm im Wiener Saal und im Großen Saal. Mit letzterem kann die Stadt Salzburg einen der besten Konzertsäle Mitteleuropas ihr Eigen nennen.

MOZART-MUSEEN

Mit Mozarts Geburtshaus und dem Mozart-Wohnhaus gehören zwei der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Salzburgs zur Stiftung Mozarteum Salzburg.

Eröffnung des neuen Spar im Mozarts Geburtshaus.

MOZARTS GEBURTSHAUS

Das Haus, in dem Wolfgang Amadeus Mozart am 27. Jänner 1756 geboren wurde, zählt heute zu den meistbesuchten Museen der Welt.
Nirgendwo sonst werden der Mensch Wolfgang Amadeus Mozart und seine Musik so lebendig spürbar wie in seinem Salzburger Geburtshaus.

Auf drei Stockwerken erfährt der Besucher in der neu konzipierten Dauerausstellung Details zu den Lebensumständen Mozarts: Wie er aufwuchs, wann er zu musizieren anfing, wer seine Freunde und Gönner waren, seine Beziehung zu seiner Familie, seine Leidenschaft für die Oper und anderes mehr.

MOZART-WOHNHAUS

Das zum Großteil im Zweiten Weltkrieg zerstörte Gebäude wurde originalgetreu wieder aufgebaut und als zweites Mozart-Museum im Jahr 1996 neu eröffnet.

Wolfgang Amadeus lebte acht Jahre in diesem Haus, bevor er Anfang 1781 endgültig von Salzburg nach Wien zog. Sein Vater Leopold verstarb hier 1787.

MOZART-BILDER – BILDER MOZARTS

26.1. bis 14.4.2013
Ein Porträt zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Ausstellung im Mozart-Wohnhaus, Makartplatz 8, Salzburg
„Von keinem anderen berühmten Manne findet man so viele Bildnisse, die nichts mit seiner tatsächlichen äußeren Erscheinung zu tun haben, wie von Mozart. Von keinem macht sich die huldigende Nachwelt im allgemeinen ein so falsches Bild wie von ihm.“ Arthur Schurig (Anfang 20.Jhd.)

MOZARTWOCHE

Mozart immer wieder neu erlebbar machen. Dies bietet die Mozartwoche, ein weiteres kulturelles Highlight, das jedes Jahr seit 1956 rund um den 27. Januar in Salzburg stattfindet. Die besten Orchester, Ensembles und Interpreten begründen den beispiellosen Ruf dieses einzigartigen Festivals.  MOZARTWOCHE 2014:  23. Januar- 2. Februar 2014

Bildquellen

Share.

Leave A Reply