Zitronensorbet – Rezept aus: The IceCreamists – Exklusive Eiscreme und andere Laster

0

Wie jeder aufrechte IceCreamist bestätigen wird, verdient ein Zitronensorbet erst dann seinen Namen, wenn es jenen unverwechselbaren, bittersüßen Geschmack aufweist: bitter wie Sarkasmus und süß wie ein Kuss. Dieser zeitlose Klassiker betört die Sinne und gibt Schwung. Guten Appetit!

Zutaten:

200 ml Wasser
200 g extrafeiner Zucker
150 ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 4 Zitronen)
1 gehäufter Teelöffel geriebene Zitronenschale, plus ein wenig zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Wasser in einen Topf geben und den Zucker hinzufügen. Bei schwacher Hitze zum Kochen bringen und regelmäßig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Hitze reduzieren und 5 Minuten simmern lassen, dabei weiter umrühren, bis die Flüssigkeit zu Sirup wird.
  2. Den Sirup in eine hitzebeständige Schüssel geben und ca. 30 Minuten

    Matt O’Connor The IceCreamists – Exklusive Eiscreme und andere Laster @ Fackelträger Verlag, 2013 160 Seiten, EUR 19,95

    lang zur Seite stellen, gelegentlich umrühren, bis die Masse auf Raumtemperatur abgekühlt ist.

  3. Den Zitronensaft zum Sirup hinzufügen und mit Hilfe des Pürierstabsvermengen. Die Mischung abdecken und in den Kühlschrank stellen, möglichst über Nacht, jedoch mindestens 6 Stunden lang, bis die Mischung gut durchgekühlt ist (mind. 4 °C).
  4. Die gekühlte Mischung in die Eiscrememaschine geben und gemäß den Herstelleranweisungen rühren. Zur Herstellung von Hand bitte die Anleitungen auf Seite 15 befolgen.
  5. Wenn der Rührvorgang beendet ist, das Zitronensorbet mit einem Löffel oder Spatel in einen Gefrierbehälter mit Deckel schaben. Gefrieren, bis die Eiscreme soweit gefroren ist, dass eine löffelfähige Textur entstanden ist (mind. 2–3 Stunden).
  6. Jede Portion vor dem Servieren mit einem Stück Zitronenschale garnieren.

Bildquellen

Share.

Leave A Reply